Profilbild Tatjana Ramazani

An den erwachsenen Leser:

Ihr sagt: `Der Umgang mit Kindern ermüdet uns.´ Ihr habt recht. `Denn wir müssen zu ihrer Begriffswelt hinuntersteigen. Hinuntersteigen, uns herabneigen, kleiner machen.´
Ihr irrt Euch. Nicht das ermüdet uns.
Sondern dass wir zu ihren Gefühlen emporklimmen müssen. Emporklimmen, uns ausstrecken, auf die Zehenspitzen stellen, hinlangen, um nicht zu verletzen.

Janusz Korczak

Fott Tatjana Ramazani

Vorbeugen

An den Themenabenden führe ich Sie ein in die Welt der Kinder, mit ihren Bedürfnissen, Entwicklungsschritten, Herausforderungen und Eigenheiten. Die Inhalte werden Ihnen helfen, ein noch besseres Verständnis für Ihr Kind zu entwickeln und bald gelassener auf Alltagssituationen, die Sie herausfordern, zu reagieren.

weiter
Portrait Tatjana nRamazani

Meine Sichtweise

Erziehung beginnt schon während der Schwangerschaft und setzt sich auf dem Wickeltisch fort. Sie umfasst die Bindung und Pflege in den ersten Lebensjahren, die alltäglichen Begegnungen mit Ihrem Kind, die Partnerschaft in der Pubertät, und das Freilassen in die Selbständigkeit.

weiter

Vorträge

1. Die vier Temperamente
Donnerstag, 12.3.2020 | 20.00 – 22.00 Uhr | Gebühr 0,– € | Tübingen - FBS Güterbahnhof, Hechinger Str. 13/Eingang Eugenstraße
"Erkenne Dich selbst", so steht es schon über dem Eingang der alten griechischen Einweihungsstätte zu Delphi. Eine Einführung in die Temperamente ist hierbei eine von vielen Möglichkeiten, sich dem Menschen mit seiner Vielschichtigkeit anzunähern. Das Erkennen des eigenen Temperaments und das des Kindes trägt dazu bei, das Kind besser zu verstehen und individuell mit ihm pädagogisch umzugehen.
Bitte mitbringen. Schreibunterlagen
Keine Anmeldung nötig, Kurs findet in jedem Fall statt (außer bei Verhinderung der/des Dozent*in)

FBS Logo

Familien-Bildungsstätte Tübingen e.V.

Angebote der Eltern- und Familienbildung greifen aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen auf, unterstützen Eltern in ihrer Erziehungsfähigkeit und unterstützen das Zusammenleben der Generationen im Sinne sorgender Gemeinschaften. Wir möchten Eltern die Möglichkeit geben, ihre Erziehungskompetenzen zu stärken, sich bzgl. Erziehungsthemen zu informieren und sich mit anderen Eltern auszutauschen. Dafür möchten wir die Hürden möglichst niedrig halten und werden für Sie unsere Elternthemen in einer Projektphase ohne Anmeldenotwendigkeit und vor allem ohne Gebühren anbieten!

2. Großeltern werden und sein
Donnerstag, 26.3.2020 | 19.00 – 21.00 Uhr | Gebühr 9,– € | Tübingen - Nonnenmacher-Haus, Gartenstr. 28
Großeltern werden und sein geht neben der Freude auch einher mit einer neuen Rollenfindung. Welche Stellung nehme ich/ wir ein gegenüber Kindern und Enkelkindern? Bin ich/ sind wir- "nur" Verwöhner, Ratgeber, Babysitter und evtl. finanzielle Unterstützer? Wichtig ist es, die alten Rollenbilder mit neuem Leben zu füllen, um allen Bedürfnissen gerecht zu werden, auch seinen eigenen. Wie gelingt das? An diesem Abend möchten wir uns gemeinsam dieser Frage annähern, damit aus der Fülle der Lebenserfahrung und der Liebe eine Grundlage für eine neue Familiendynamik entsteht.
Bitte mitbringen. Schreibunterlagen